top of page

Thun überzeugt im Testspiel gegen Stade Lausanne-Ouchy


Die Spieler des FC Thun Berner Oberland zeigten sich beim Testspiel gegen FC Stade Lausanne-Ouchy kämpferisch. FOTO: MICHAEL SCHINNERLING

Letzten Samstag beendete der FC Thun Berner Oberland sein Trainingslager in Saanen mit einem Testspiel gegen den Neuaufsteiger der Super League, FC Stade Lausanne-Ouchy.

LUKAS BLUM Besser spät als nie: Das Testspiel zwischen dem FC Thun Berner Oberland und dem FC Stade Lausanne-Ouchy startete mit einer Verspätung von rund eineinhalb Stunden. Grund war die verspätete Anreise der Lausanner. Doch die zahlreich erschienenen Zuschauerinnen und Zuschauer auf dem Schützebode liessen sich davon nicht beirren – auch nicht vom regnerischen Wetter.

Der Beginn des Spiels war intensiv und hart. Beide Mannschaften waren sehr motiviert. Es gab viele schnelle und schöne Spielzüge zu sehen. So war der FC Thun in der ersten Halbzeit klar im Chancenplus, obschon er sich noch nicht mit dem Führungstreffer belohnen konnte. In der zweiten Halbzeit spielte Thun zunächst ebenso gradlinig weiter wie in der ersten. Nach knapp einer Stunde die Erlösung: Der 22-jährige Justin Roth schoss die Thuner zur wohlverdienten Führung.

Danach flachte die Thuner Dominanz etwas ab und der FC Stade Lausanne-Ouchy begann Druck aufzubauen. Nur mit einer Glanzparade hielt Torhüter Mateo Matic´ die Thuner in der 62. Minute noch im Spiel. Auch in den darauffolgenden Minuten spielten die Lausanner etwas dominanter. Doch zum Torerfolg reichte es ihnen bis zum Ende des Spiels nicht und somit endete die Partie mit einem 1:0 für die Berner Oberländer. Ein gelungener Abschluss des Trainingslagers für die Thuner und auch ein schöner für die Fans, die nach dem Spiel von einigen Thuner Spielern Autogramme im Clubhaus des FC Sarina ergattern konnten.

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page