top of page

YB startete erfolgreich ins Trainingslager


Die BSC Young Boys spielten auf dem Schützebode in Saanen gegen den FC Stade Lausanne Ouchy. FOTO: MICHAEL SCHINNERLING

Vergangene Woche trafen die Double-Gewinner BSC Young Boys und der Neuaufsteiger der Super League, FC Stade Lausanne Ouchy, in Saanen aufeinander. Vor vielen Zuschauern entschieden die Berner das Spiel für sich.

LUKAS BLUM Der Start des Spiels war direkt recht intensiv. Von Anfang an merkte man jedoch den Klassenunterschied zwischen den beiden Mannschaften BSC Young Boys und FC Stade Lausanne Ouchy. Bereits nach einer knappen Viertelstunde traf Schweizer Nationalspieler Christian Fassnacht mit einem trockenen Distanzschuss zum 1:0 für die Berner. In der 30. Minute traf der Torschützenkönig der letztjährigen Super League Saison Jean-Pierre Nsame nach einer geschickten Körpertäuschung ins rechte untere Eck. Kurz vor der Halbzeit sorgten Filip Ugrinic und erneut Jean-Pierre Nsame mit zwei sehenswerten Toren bereits für die Vorentscheidung.

Chancen für die Jungen In der zweiten Halbzeit wurden auf beiden Seiten viele neue Spieler eingewechselt. Raphael Wicky, der Trainer der Berner Young Boys, gab vielen jungen Spielern eine Chance. Darunter auch Lukasz Lakomy, dem 22-jährigen Neuzugang aus Polen. Die Lausanner kamen in der zweiten Halbzeit etwas besser aus der Kabine. Doch YB kontrollierte das Spiel weiterhin. In der 57. Minute vergaben die Lausanner gleich vier Topchancen hintereinander, was aber auch an YB-Schlussmann Leandro Zbinden lag, der mehrfach exzellent parierte. Im darauffolgenden Konter kam Christian Fassnacht vor dem freien Tor zum Abschluss und erhöhte auf 5:0. YB hatte das Spiel nun unter Kontrolle und bis zum Abpfiff geschah nicht mehr viel. Für die Lausanner ist es bitter: Sie hatten schon vorletzten Samstag 1:0 gegen den FC Thun Berner Oberland verloren (wir haben berichtet). Die neue Super League Saison beginnt am 22. Juli.

AUTOGRAMMSTUNDE IM HUUS HOTEL

Anlässlich des Trainingslagers des BSC Young Boys wurde eine Autogrammstunde mit den Spielern im Huus Hotel organisiert. Rund 20 Kinder und einige Eltern liessen sich die Chance nicht entgehen, Autogrammkarten der Fussballprofis zu ergattern. Gemäss den Organisatoren habe eine tolle Atmosphäre unter Spielern und Fans geherrscht. PD/AMO

27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page